Willkommen auf den Seiten des Kreiselternbeirates Kreis Limburg-Weilburg.

Der Kreiselternbeirat berät und fördert nach § 115 Absatz 1 des Hessischen Schulgesetzes die Arbeit der Schulelternbeiräte.

Aktuelles

Schreiben Kultusminister Prof. Lorz über das neue Schuljahr und seine Regeln

Vorankündigung:

Treffen Kreiselternbeirat mit den SEBs am 25.09.2021 um 10 Uhr

 

Schulschreiben zur künftigen Nutzung von Videokonferenzsystemen (VKS)

VKS-Nutzung ab 2021-22.pdf
PDF-Dokument [171.1 KB]

Liebe Eltern,

zur Ihrer Kenntnisnahme

1. das Schulschreiben mit der dazugehörigen Anlage „Erlass „Schulrechtliche Regelungen zum Umgang mit Lernrückständen einzelner Schülerinnen und Schüler im Schuljahr 2020/2021 hier: Leistungsbewertung, Versetzung, freiwillige Wiederholung“ sowie

2. das Elternschreiben sowie die dazugehörige 2-seitige Anlage „Neue Regeln Versetzung“.

2021-05-12 Schulschreiben.pdf
PDF-Dokument [167.5 KB]

Samstag, den 08. Mai 2021 wurde der neue Landeselternbeirat gewählt.

 

Aus unserem Kreiselternbeirat wurden Thorsten Sprenger, Weinbach für die Grundschulen und Joachim Reifenberg, Brechen für die Hauptschulen als Vertreter gewählt.

Herzlichen Glückwunsch!

 

WICHTIG   +++   WICHTIG   +++   WICHTIG   +++   WICHTIG

 

Am Samstag, den 24. April 2021 wurde der neue Kreiselternbeirat gewählt.

Neuer und alter Vorsitzender ist Björn Jung. Zu seiner Stellvertreterin wurde Simone Schmidt aus Elz gewählt.

Hinweise für Eltern zur Bewältigung dieser derzeit besonderen Situation stellt das Kultusministerium hier zur Verfügung: https://kultusministerium.hessen.de/schulsystem/umgang-mit-corona-schulen/fuer-eltern/hinweise-und-hilfe-fuer-eltern.

 

Zur Leistungsbewertung:

Wichtig: Als Eltern müssen Sie (zu Schuljahresbeginn) darüber informiert werden, nach welchen Gesichtspunkten die Bewertung der Leistungen erfolgt. Die Kriterien, nach denen die Leistungen beurteilt werden, müssen auch den Schüler:innen bekannt sein. Ändern sich Kriterien der Leistungsbewertung während eines Schuljahres (z. B. durch unterschiedliche Unterrichtsformen) müssen Eltern und Schüler auch im Laufe eines Schuljahres entsprechend informiert werden!

Das Kultusministerium geht grundsätzlich von einer Gleichwertigkeit von Präsenz-, Wechsel- und Distanzunterricht aus. Die unterschiedlichen Unterrichtsformen haben keinen Einfluss auf die Leistungsbewertung. Es gelten jedoch die allgemeingültigen Bewertungsmaßstäbe, wonach für alle Schülerinnen einer Lerngruppe die gleichen Lernvoraussetzungen gegeben sein müssen – unabhängig von der Unterrichtsform. Die im Rahmen des Distanzunterrichts (ein von der Lehrkraft regelmäßig und planmäßig gesteuerter Lernprozess) erbrachten Leistungen fließen in die Leistungsfeststellung ein.

Von besonderer Relevanz sind schriftliche Leistungsnachweise, die jedoch nur in Präsenz stattfinden dürfen.

Für Schülerinnen ab Klasse 7, die ab 22.März in den Wechselunterricht zurückkehren, gilt dass bis zu den Osterferien weiterhin keine Klassenarbeiten etc. geschrieben werden. Lernkontrollen, um den aktuellen Lern- und Leistungsstand festzustellen sind aber möglich.

 

Weitere Informationen finden Sie im Schreiben des Kultusministers.

Leitfaden Schulbetrieb 20-21.pdf
PDF-Dokument [851.0 KB]

Die schriftlichen Prüfungen der zentralen Abschlussprüfungen der Bildungsgänge Haupt- und Realschule werden um drei Wochen verschoben.
Sie finden in der Zeit vom 07. bis 11. Juni 2021 statt.

Jahrestreffen der Schulelternbeiräte und des Kreiselternbeirates 2021

*** OFFEN ***

Infobrief des Kreiselternbeirates

Nächste Sitzung des Kreiselternbeirats:

 

Montag, den 13.09.21 um 19.30 Uhr (voraussichtlich) in der Schule im Emsbachtal, Niederbrechen

Das Protokoll der letzten Sitzung des Kreiselternbeirats am 05.07.21

Formulare zur Einwilligung nach der Datenschutzgrundverordnung finden Sie hier unter >Service für Eltern< oder Homepage LEB Hessen

Hier finden sich Fortbildungsangebote von elan.